Sie sind hier: Aktuelles » News » AGUS-Jahrestagungen

AGUS-Jahrestagung 2013 in Bad Berneck am 19. und 20. Oktober

hier geht's zum Programm und zur Anmeldung

 

 

Initiates file downloadFaltblatt AGUS-Jahrestagung 2013 zum herunterladen

Initiates file downloadJahrestagung_2013_Anmeldeformular

 

 

 

 

 

Liebe AGUS-Freunde, sehr geehrte Damen und Herren,

 

seit 1995 treffen sich jedes Jahr im Herbst Suizidtrauernde und Interessierte aus dem gesamten Bundesgebiet in der Nähe von Bayreuth zu einer Fachtagung.

Die diesjährige AGUS-Jahrestagung 2013 findet vom 19. bis 20. Oktober in Bad Berneck statt.

 

In Vorträgen und Gesprächsgruppen besteht die Möglichkeit, Erfahrungen und Wissen auszutauschen. Unser Ziel ist, Wege aufzuzeigen, um die schwere Lebenskrise nach einem Suizid zu bewältigen. Die AGUS-Jahrestagung ist keine Lehrveranstaltung, da es keine unumstößliche Bewältigungsstrategie gibt. Im geschützten Rahmen können Erfahrungen mit anderen geteilt werden, um die manchmal widersprüchlichen Gedanken und Gefühle zu ordnen und neue Sichtweisen für die eigene Situation zu finden.

 

Am Sonntag werden in einem Fachvortrag Impulse und Informationen zur Trauerbewältigung nach einem Suizid weiter gegeben und durch Diskussionen ergänzt. In diesem jahr beschäftigt sich der Vortrag damit, wie Hinterbliebene in kleinen Schritten wieder auf gute und heilsame Erinnerungen zurückgreifen können.

Parallel zur Jahrestagung findet dieses Jahrbereits das neunte Mal der Workshop "Young Survivors" für junge Menschen zwischen 12 und 18 Jahren statt.

 

Betroffene, die das AGUS-Forum nutzen, können sich persönlich kennenlernen: Beim Abendessen am Samstag reservieren wir einen Tisch für angemeldete Forenteilnehmer.

Die Teilnahme an der AGUS-Jahrestagung ist nicht an eine AGUS-Vereinsmitgliedschaft gebunden. Wir erheben keine Tagungsgebühr, bitten aber um einen freiwilligen Unkostenbeitrag von 5,- € pro Tag.

 

 

Der Ablauf der Jahrestagung lässt genügend Zeit für das, was Tagungen so wertvoll macht: die persönliche Begegnung!

Herzlich eingeladen sind alle, die aus eigener Betroffenheit, aus beruflichen oder privaten Gründen Interesse haben.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Dr. Klaus Bayerlein, AGUS-Vorstand

Elisabeth Brockmann, AGUS-Bundesgeschäftsstelle

 

 

 

 

 

Programm

Für Anreisende am Freitagabend: Möglichkeit zum ersten Kennenlernen im Atrium des Tagungshauses „Hotel Lindenmühle“


Samstag, 19. Oktober 2013

Am Samstag steht die Betroffenenkompetenz im Mittelpunkt. Ein AGUS-Mitglied aus Hamburg wird vom "Lebensriss" nach dem Suizid ihres Ehemannes berichten und von ihren persönlichen Erfahrungen  beim Weiterleben. 
Am Samstagnachmittag erfolgt der Austausch in Kleingruppen, die von erfahrenen Leitern der AGUS-Selbsthilfegruppen moderiert werden. Der Samstagabend dient der Entspannung und kann für weitere Begegnungen genutzt werden.

10.00 Uhr Begrüßung

10.30 Uhr Eine Betroffene berichten von ihren Trauererfahrungen: „Mein Leben mit dem Riss"“

12.15 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr Gesprächsgruppen für Betroffene:
Ich trauere...
     Gruppe 1: um meinen Partner/meine Partnerin
     Gruppe 2: um mein Kind
     Gruppe 3: um meinen Bruder/meine Schwester
     Gruppe 4: um meinen Vater/meine Mutter
     Gruppe 5: Ich kann es noch gar nicht fassen... wenn der Tod erst wenige Wochen oder Monate zurückliegt
     Gruppe 6: Ich war damals noch ein Kind - Erinnerungen und Erfahrungen
     Gruppe 7: Jung und betroffen - für 18 bis 25jährige Suizidtrauernde
     Gruppe 8:Für betroffene Väter

Gruppe 9: Ich habe mehrere nahestehende Menschen durch Suizid verloren

Gruppe 10: Es ist schon so lange her



17.00 Uhr Jahreshauptversammlung von AGUS e.V., offen für alle Interessierten

19.30 Uhr Abendessen im Saal der „Lindenmühle“, Fränkisches Buffet

 

 

Sonntag, 20. Oktober 2013

In einem Fachvortrag werden Impulse und Informationen zur Trauerbewältigung nach einem Suizid weitergegeben und durch anschließende Aussprache und Diskussionen ergänzt.

10.00 Uhr Begrüßung

10.30 Uhr Vortrag und Diskussion
„Niemals geht man so ganz"

Referentin: Mechthild Schroeter-Rupieper aus Gelsenkirchen, Trauerbegleiterin und Fachautorin, Leiterin des Instituts für Familientrauerbegleitung Lavia,

Nach einem Suizid in der Familie, einer Partnerschaft oder im Freundeskreis sind bei den Hinterbliebenen das Entsetzen und die Hilflosigkeit angesichts der Todesart übergroß. Das bisherige Leben mit dem Verstorbenen wird oft unter einem völlig veränderten Blickwinkel gesehen und es scheint manchmal, als ob durch diese letzte Handlung keine gute Erinnerung an das bisherige Leben und auch an den Verstorbenen mehr möglich ist. Kann sich das ändern?

Um mit dem Verlust dieses Menschen eines Tages gut weiter leben zu können, um die Begegnung mit diesem verstorbenen Menschen wieder oder weiterhin als Gewinn ansehen zu können, braucht es Information, Zeit, Auseinandersetzung - mit mir selbst und anderen Menschen. Es braucht Erinnerung, Veränderung und Hoffnung.



12.30 Uhr Mittagsbrunch und Abschluss

 

 

 

 

Workshop „Young Survivors“

Für suizidbetroffene Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren bieten wir von Samstag 10 Uhr bis Sonntag 13 Uhr wieder den zweitägigen Workshop „Young survivors“ an.

Der Workshop findet bereits das neunte Mal statt. Er wird von den Hamburger Trauerbegleiterinnen Maria Traut und Evelyn Uhlenbusch-Zimmermann geleitet, die Erfahrung mit suizidbetroffenen
Kindern haben, auch speziell mit den Besonderheiten der Trauer nach einem Suizid.

Initiates file download
zum Informationsfaltblatt 

Initiates file downloadzur Workshop-Anmeldung 

 

 

 

Tagungshaus

Hotel Lindenmühle, Kolonnadenweg 1, 95460 Bad Berneck

Tel. 09273 - 500 650, Fax 09273 - 500 65 15

E-Mail: info(at)lindenmuehle.de Internet: www.lindenmuehle.de

 

 

Unterbringung

Bitte buchen Sie Ihre Unterbringung direkt!

Empfehlenswerte Hotels in der Nähe des Tagungshauses:

 

• Hotel Bauer
Tel. 09273 / 345 • Opens external link in new windowwww.hotel-bauer-berneck.de

 

• Hotel Pension Blüchersruh
Tel. 09273 / 417 • Opens external link in new windowwww.bluechersruh.de

 

• Gasthof Friedrich
Tel. 09273 / 477 • Opens external link in new windowwww.gasthof-friedrich.de

 

• Hotel Goldener Hirsch
Tel. 09273 / 7689 • Opens external link in new windowwww.goldener-hirsch.de

 

• Hotel Heissinger
Tel. 09273 / 331 • Opens external link in new windowwww.hotel-heissinger.de

 

• Gasthaus-Hotel Merkel
Tel. 09273 / 993-0 • Opens external link in new windowwww.merkelhotel.de

 

• Hotel Schwarzes Ross (3 km entfernt)
Tel. 09273 / 364 oder 09273 / 84 38 • Opens external link in new windowwww.schwarzesross.de

 

Im Tagungshaus Lindenmühle sind noch Ferienwohnungen frei.  Opens external link in new windowwww.lindenmuehle.de

 

Parkplätze:
Hotelgäste: bitte nutzen Sie die Parkplätze Ihres Hotels.

Für Tagesgäste
stellt die Gemeinde Parkausweise zur Verfügung, die zum
kostenlosen Parken auf allen gebührenpflichtigen Parkplätzen in Bad
Berneck berechtigen. Die Parkausweise erhalten Sie im Tagungshaus
„Hotel Lindenmühle“. Wir danken der Gemeinde Bad Berneck!