Sie sind hier: Aktuelles » News » WHO Suizidpräventionstag

WHO-Suizidpräventionstag 2013 -

 

Veranstaltungen zum 10. September 2013 in Deutschland

Der Welt-Suizid-Präventionstag am 10. September ist ein jährliches Ereignis, das von der Internationalen Assoziation für Suicideprevention (IASP), in  Zusammenarbeit mit der Welt-Gesundheitsorganisation (WHO) gefördert wird. In Deutschland finden viele regionale Veranstaltungen dazu statt, auch AGUS-Gruppen beteiligen sich daran.

Trauer und Prävention sind zwei Themenkreise, die sich nur bedingt überschneiden. Die einen müssen das Leid nach einem Suizid ertragen, die anderen möchten das Leiden am Leben (und auch das Leid nach einem Suizidtod) verringern. Wie viel Leid und Schmerz damit verbunden ist können Trauernde vermitteln und damit vielleicht auch dazu beitragen, weiteres Leid zu verhindern.

Daher arbeitet AGUS e.V. beim Internationalen Tag der Suizidprävention mit!

Das WHO-Motto 2013: Stigma - ein großes Hindernis für die Suizidprävention

Initiates file downloadzum WHO-Banner 2013

In Gedenkgottesdiensten, Vorträgen, Filmabenden und anderen Veranstaltungen wird die schwere Situation der Hinterbliebenen thematisiert und über Möglichkeiten der Prävention informiert.

Opens external link in new windowbundesweite Veranstaltungshinweise finden Sie unter: http://suizidpraevention.wordpress.com

 

Augsburg

• Montag, 10. September 2013

Aktion zum Weltsuizidpräventionstag in Augsburg

17.30 Uhr: Feier eines ökumenischen Gottesdienstes im Haus Tobias, Stenglinstr. 7, Augsburg (gegenüber dem Zentralklinikum)

mit Dekan Christian Wild und Pfarrer Dr. Nikolaus Hueck

Schirmherr: Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert

Initiates file downloadhier weitere Informationen zur Veranstaltung

 

 

Bayreuth

Pressekonferenz im Bezirkskrankenhaus Bayreuth

• Mittwoch, 4. September 2013

13 h bis 15 h - im Bezirkskrankenhaus Bayreuth, Nordring 2, 95445 Bayreuth

Veranstalter:

Prof. Dr. Dr. Manfred Wolfersdorf, Ärtzlicher Direktor Bezirkskrankenhaus Bayreuth

AGUS e.V. - Bundesgeschäftstelle, Elisabeth Brockmann

Anmeldung: Tel. (0921) 282-3001

Initiates file downloadEinladung und Programm zur Pressekonferenz

 

• am Montag, 9. September 2013

Gedenkandacht für Suizidversorbene

17 Uhr - Spitalkirche Bayreuth

 

 

 

Berlin

• Montag, 9. September 2013

Pressekonferenz im St. Hedwig-Krankenhaus (im St. Michael-Stift, 2. Etage, Raum Clara), Große hamburger Str. 5-11, 10115 Berlin

Beginn 10.30 Uhr

Mit Ihnen diskutieren werden: Prof. Dr. Dr. A. Schmidtke und Dipl. Psych. G. Fiedler, Nationales Suizidpräventionsprogramm für Deutschland ( NaSPro), PD Dr. M. Schouler-Ocak, Leiterin der AG Migration und Suizidalität beim NaSPro und Ltd. Oberärztin in der Psychiatrischen Universitätsklinik Charité im St. Hedwig-Krankenhaus, Beate Lisofsky, Aktion Seelische Gesundheit und Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker e.V. sowie Dipl. Soz. Päd. Elisabeth Brockmann; AGUS e.V..
Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen

Initiates file downloadEinladung zur Pressekonferenz

 

• Dienstag, 10. September 2013

18.00 Uhr:   Zentraler ökumenischer Gottesdienst zum Welt-Suizid-Präventionstag in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

                              "Ich danke dir, dass ich so wunderbar gemacht bin" (Ps. 139)
                             
Pfarrer Martin Germer

Veranstalter: Nationales Suizidpräventionsprogramm Deutschland NaSPro in Kooperation mit AGUS e.V. - Angehörige um Suizid

Herzlich eingeladen sind alle, die sich beruflich oder privat in der Suizidprävention engagieren oder mit dem Suizid eines nahe stehenden Menschen konfrontiert sind.

Opens external link in new window Informationen der Gedächtniskiche Berlin

 

Flensburg

 • am Dienstag, 10. September 2013

Veranstalter: Lichtblick flensburg e.V.

Zwei Veranstaltungen wurden bewusst zusammengelegt, um die Aufmerksamkeit auf dei Wichtigkeit der Suizidprävention zu bündeln.

10.30 Uhr bis 12.30 Uhr:

Öffentliche Veranstaltung - Schirmherrschaft Stadt Flensburg

im Diakonissenkrankenhaus Flensburg, Fliednersaal 1

Moderation Frank Helmig
10:30h Begrüßung durch die Vorsitzenden von Life
10:35h frz. Musette und Tango von Sönke Thomsen und Ewald Bopp
10:45h Begrüßung durch Rektor Pastor Wolfgang Boten
10:50h Grußwort der Stadtpräsidentin Frau Swetlana Krätzschmar
10:55h Irina Michel: das von Aktion Mensch geförderte Life- Projekt
11:10h Susanne Baron: Suizidprävention durch Life in der Schule
11:20h weitere Musikstücke mit Akkordeon und Flügel von S. Thomsen u. E. Bopp
11:30h Olga Kirchhöfer: Suizidprävention an der Efgrafov Klinik in Pensa
11:45h Ute Wollny: Begleitung von depressiven Klienten
12:00h Diskussion, Gespräche und Musik

 • am Donnerstag, 12. September 2013

Empfang zum Einzug ins neue Haus:

zwischen 11 und 13 Uhr in der Schloßstraße 4

Initiates file downloadÖffentliche Veranstaltung Flensburg zum 10.9.2013

Initiates file downloadEinladung zum Empfang 12.9.2013

 

Freiberg/Sachsen

 • am Donnerstag, 12. September 2013: Filmabend zur Suizidproblematik in Familie "Der letzte schöne Tag", mit anschließender Gesprächsmöglichkeit

Ort: Peterrstr. 46 (Schulungsraum), Freiberg

Veranstalter: AGUS-Gruppe Freiberg in Kooperation mit dem Diakonischen Werk/Hospiz

 

 

Düsseldorf

 • am Samstag, 14. September 2013

Thementag: "Wenn die Psyche erkrankt"

im Bürgersaal Stadtteilzentrum Bilk, Bilker Arcaden, Bachstraße 145, 40217 Düsseldorf

Veranstalter: Initiative Tabu Suizid e.V. Düsseldorf

Initiates file downloadInformationsflyer Düsseldorf 2013

 

Würzburg

 • Dienstag, 10. September 2013

14:00  – 16:30 Uhr: Infostand über Hilfen in der Krise

Würzburger Fußgängerzone vor dem Gesprächsladen; mit Ansprechpartner/-innen der Einrichtungen Krisendienst, Telefonseelsorge, Gesprächsladen und AGUS (Angehörige um Suizid)

17:00 Uhr: Musik und Meditation

Meditative Andacht für von Suizidalität Betroffene in der Augustinerkirche Würzburg

18:30 Uhr: Film  „Tödlicher Ernst“

Suizidalität bei jungen Männern, Central Kino (Maxstraße 2),

 

 • Mittwoch, 11. September 2013

 15:00 Uhr: Vortrag „Alterssuizidalität“

Vortrag von Dr. Christian Halfmann, von der Gerotopsychiatrischen Tagesklinik Köln

Die Würzburger Veranstaltungen werden organisiert vom Krisendienst Würzburg - Telefonseelsorger Würzburg - Gesprächsladen Würzburg - AGUS-Selbsthilfegruppen für Suizidtrauernde Würzburg

Initiates file downloadWürzburger Pressemappe mit weiteren Informationen