Sie sind hier: Info zu Suizid » Suizidalität

Definition

"Suizidalität meint die Summe aller Denk- und Verhaltensweisen von Menschen, die in Gedanken, durch aktives Handeln oder passives Unterlassen oder durch Handelnlassen den eigenen Tod anstreben bzw. als mögliches Ergebnis einer Handlung in Kauf nehmen." (Prof. Dr. Dr. Manfred Wolfersdorf)

 Die Zeit vor einem Suizid wird auch als "präsuizidales Syndrom" (Ringel) bezeichnet, in dem sich die Gedanken zur Selbsttötung entwicklen. Kennzeichen sind u.a. der Glaube, keine anderen Entscheidungsmöglichkeiten mehr zu haben, Gefühle von Hoffnungs- und Perspektivlosigkeit und die Einengung der Gedanken und Gefühle.

Für das präsuizidale Syndrom ist kein Zeitraum definiert, die Entwicklung kann über Wochen, Monate oder auch Jahre erfolgen.